Einblasdämmung in Berlin Westend:

Westend liegt in Charlottenburg-Wilmersdorf und war einmal als Villenkolonie geplant, heutzutage stehen dort viele Berliner Mietshäusern. Es zeichnen sich sowohl Klinkerfassaden als auch Putzfassaden ab. Für eine nachträgliche Kerndämmung ist jedoch nicht die Fassade ausschlaggebend, sondern das Mauerwerk bzw. ob ein zweischaliges Mauerwerk vorhanden ist. Denn hier wird das Dämmmaterial durch kleine Bohrlöcher eingeblasen, die später wieder mit farblich angepasstem Mörtel verschlossen werden. Für ein Mauerwerk mit einer Luftschicht von unter 5cm empfehlen wir einen Dämmstoff, der rieselfähig ist, wie z. B. unsere EPS Perlen, da sich dieser Dämmstoff optimal in schmalen Luftschichten verteilt. Bei Luftschichten ab 5cm hingegen empfehlen wir unsere Steinwolle ECOFIBRE BLT 7, die speziell für die Kerndämmung geeignet ist. Sie ist hydrophob, hat einen Schmelzpunkt über 1000°C und ist nicht brennbar. Zudem verbessert sie den Schallschutz merklich.

 

einblasdaemmung hamburg
Kerndämmung in Berlin (Mehrfamilienhaus)

 

Für den oberen Bereich Ihres Hauses, wie z. B. oberste Geschossdecke, Flachdächer, Dachschrägen und im Holzrahmenbau, empfehlen wir unsere Steinwolle BLT 5. Sie hat ebenfalls einen Schmelzpunkt über 1000°C und ist nicht brennbar, auch hier wird der Schallschutz merklich verbessert. Die Steinwolle, wird weitestgehend ohne große Staubentwicklung eingebaut, da die Einblasmaschine draußen stehen bleiben kann und von dort befüllt wird. Das Material wird über Förderschläuche dann pneumatisch zum Dämmbereich befördert, was Zeit und Kosten einspart.

 

Einblasdaemmung Dachboden BerlinEinblasdämmung im Dachboden (Atelier)

 

 

Sie suchen einen zertifizierten Fachbetrieb oder haben weitere Fragen zum Thema Einblasdämmung? Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns eine E-Mail über unser Kontaktformular, wir beraten Sie gerne!